Oregano-Öl – Natürlicher Schutz vor Infektionen

Der würzig-duftende Oregano ist eine mediterrane Pflanze aus den Bergen der Mittelmeerländer, die als Küchenkraut sehr geschätzt wird. Darüber hinaus ist das Kraut Volksheilkundlern seit Jahrtausenden als Heilpflanze mit großem Wirkpotenzial gegen allerlei Keime bekannt.
Was den meisten Menschen spontan zu Oregano einfällt, ist seine Verwendung als aromatisch- würziges Pizzagewürz sowie als Zutat zu typisch mediterranen Gerichten. Weitaus weniger bekannt ist die Tatsache, dass diese Pflanze stark wirksame ätherische Öle enthält, die Viren, Bakterien und Pilzen den Garaus machen. So gilt Oregano nicht nur als Heilpflanze, sondern auch als pflanzliches Antibiotikum, das weder die bekannten Nebenwirkungen noch die Resistenzen der üblicherweise verordneten Antibiotikapräparate verursacht. Der Naturwissenschaftler Dr. Josef Pies, der sich in seiner Doktorarbeit mit der Zellbiologie sowie der Bekämpfung von Krankheiten befasste, berichtet über die enorme Heilkraft dieser Pflanze, insbesondere auch über die Verwendung ihres ätherischen Öls. In sein Buch fließen die Erfahrungen des amerikanischen Arztes Dr. Cass Ingram sowie einiger anderer Mediziner mit ein, die mit diesem Öl Erkrankungen ihrer Patienten heilen konnten.

Aus Natur&Heilen August 2015

Stellenwert BGM

Die durchgehend positive Einstellung zu den Menschen, beschreibt das Wesen eines wirksamen Gesundheitsmanagements, nicht ein formales Gesundheitsmanagementsystem oder das episodenhafte Aneinanderreihen von möglichst vielen und kostspieligen Projekten zur Gesundheitsförderung oder Prävention. Das entscheidende Kennzeichen für ein Unternehmen mit einem gelebten und erfolgreichen Gesundheitsmanagement ist eine gute Erlebnisqualität der Arbeit sowie die Vitalität und der Erfolg, sowohl die des Unternehmens als auch die der Menschen, die in ihm arbeiten.

Ihr Unternehmen als Beispiel:
Welchen Stellenwert kann die gesundheitliche Prävention des Einzelnen einnehmen?
Wie hoch schätzen Sie das Einsparpotential durch Vorbeugung ein?
Unsere Aufgabe ist es, individuell auf die Mitarbeiter einzugehen und mit gezielten Anwendungen die Mitarbeiter zu motivieren, bewusster mit sich und mit ihrer Gesundheit umzugehen.
Aktiv vorbeugen statt passiv zuzahlen. Das ist richtig verstandene Eigenverantwortung.

Basisches Ganzkörper-Peeling oder: „Wie neu geboren“.

Durch eine Mischung aus Meersalz und Natron neutralisieren sich Säuren auf und in der Haut. Die in feinster Mahlung enthaltenen Edelsteine Achat, Bergkristall und Onyx, tragen die losen Hautschuppen ab, die Durchblutung wird angeregt und die Funktionen der Haut gefördert – dies hinterlässt ein seidenweiches und entspanntes Hautgefühl.

Abgerundet mit edelsten Pflanzenessenzen aus biologischem Anbau, wird diese Behandlung zu einem besonderen Erlebnis!

Diese Spezialbehandlung ist für jeden Hauttyp geeignet und nur nach Vorbestellung möglich.

Pfefferminze – Mentha piperita:

Note: Kopfnote
Der Duft von Pfefferminzöl ist strahlend frisch, kühl, aktiv.
Im körperlichen Bereich wirkt Pfefferminzöl entkrampfend, entblähend, entgiftend, abwehrstärkend, antibakteriell, zellerneuernd, fiebersenkend, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, schweißtreibend, reinigend, erwärmend und kühlend.
Auf unser Denkvermögen wirkt es erfrischend und klärend, es kann uns wenn wir nicht mehr weiter kommen, den entsprechenden Kick verleihen.
Für Kinder unter sechs Jahren ist Pfefferminzöl nicht geeignet.
In der Homöopathie gilt es als Gegengift – Zahncreme?
Aus 100kg leicht angetrocknetem Kraut gewinnt man durch Wasserdampf-Destillation 1kg Öl.
Pfefferminz-Öl harmoniert gut mit Lavendel, Teebaum, Cajeput, Rosmarin und Grapefruit. Das Pfefferminz-Öl aus England und Italien gilt als das qualitativ beste.